swiss-marketing.com
  swiss-marketing.de
  
>
 Marktforschung Marketingforschung Marketing Marketingplaner Theorie internetleasing.ch

Copyright ©   disclaimer
Swiss Services
editorial
Finanzen
search
Net-Radio
Domainboerse
Interaktiv

Marketingforum

Media

 

Marketingschulen       

Marketingplaner 
Marketinghompage
Marketingplanertest        
Mind/Maps
Graphiken
Bücher/Lexika
Marketingumfragen

 

 


  Marketing - Informations - Center

  Marktforschung
 
 Marktforschung ist, nach gängiger Definition ein systematischer Prozess der Gewinnung und Analyse von Daten für Marketing Entscheidungen. Die Markt-Informationen werden demnach nicht zufällig, sondern nach definierten, wissenschaftlichen Methoden erhoben und analysiert.
 
 

 

  Sekundärforschung

Die Informationen werden systematisch und planmässig aus bestehenden Daten ermittelt. Daher nennen wir die Sekundärforschung auch Desk-research.

Marktforschungs-Methoden

In der Marktforschung unterscheiden wir zwischen zwei hauptsächlich relevanten Forschungs-Methoden. Dies sind die Sekundärforschung und die Primärforschung.

Primärforschung

Die Informationen werden systematisch und planmässig direkt bei den Zielgruppen selber erhoben. Daher nennen wir die Primärforschung auch Field-research.

     
                                                              

 

Sekundär - Marktforschung

interne Quellen externe Quellen

Aussendienstrapporte, Buchhaltung,bereits ermittelte Daten, Protokolle, Controlling.

Bundesamt für Statistik, Kompass, Handelskammer, Nielsen, IHA-Gfm, Geschäftsberichte, Werbefibel.

        

Primär - Marktforschung

Befragung Beobachtung Experiment

Wir verwenden die Befragung vor allem, wenn die Einstellung, Bedürfnisse oder die Motivation der Produkteverwender erforscht werden sollen. Es werden drei Methoden der Befragung differenziert, dieses sind die persönliche, mündliche Befragung, die telefonische Befragung und die schriftliche Befragung. 

Die Beobachtung verwenden wir, um die Verhaltensweisen und Reaktionen der Produkteverwender zu erforschen, ohne Kontaktaufnahme oder Eingreifen bei den Probanden. Wir unterscheiden zwischen der biotischen, der semi-biotischen  und der nicht-biotischen Beobachtung. Als Sonderform gilt das Mistery-Shopping.

Um in einem kontrollierten Umfeld die Reaktionen der Zielgruppe systematisch erfassen zu können, wenden wir die Methode des Experiment / Test an. Wir unterscheiden zwischen Labortests und Markttests. Testmarkt in der Schweiz ist Langenthal.  Als Hilfsmittel werden das Tachistoskop, die Blickverlaufskamera verwendet.

 

Befragung

Persönliche / Mündliche Telefonische Schriftliche

Für die persönliche/mündliche Befragung benötigen wir zur Durchführung neben gut strukturierten Fragebogen eine Befragungsorganisation (Interviewer). Das mündliche Interview wird heute in der Marktforschung sehr häufig angewendet, es gilt allgemein als zuverlässigste Befragungsform. Vorteil: hohe Repräsentanz, Möglichkeit der Anwendung von Tests mit Produktepackungen, Vorlagen, Anzeigen, Werbespots. Nachteil: Hohe Kosten (Interviewerstab) ,grosser Zeitaufwand, Interviewer-Einfluss.

Die telefonische Befragung kann rasch und kosteneffizient durchgeführt werden. Es können bei dieser Befragungsform nur Personen befragt werden, die ein Telefon besitzen, und durch dieses erreicht werden können. Vorteil: rasche Durchführbarkeit, günstig, gewährleistung der Anonymität, rasche Auswerung, flächendeckende Befragung möglich. Nchteil: keine Möglichkeit der Anwendung von Tests, ungeeignet für offene, qualitaive Fragen, beschränkte Erreichbarkeit der zu befragenden,  geringe Befragungstiefe, eingeschränkter Fragekatalog.

Die schriftliche Befragung wird bei homogenen Befragungsgruppen angewendet. Die Befragung findet mittels postversandten Fragebogen durchgeführt. Sehr oft wird die schriftliche Befragung durch einen Wettbewerb zur Erhöhung der Rückantwortquote unterstützt. Oft werden die Fragebogen auch in Printmedien platziert. Vorteil: Gute Erreichbarkeit der Zielgruppe, ortsunabhämgig, gewährleistung der Anonymität. Nachteil: geringe Rücklaufquote,Beeinflussung der Antworten durch Drittpersonen.

 

 

 
 
 
    
 

 
 

 

sinnvolle Geschenke Geschenkideen Geschenke Shop Fairtrade       
Stand: 13. Dezember 2013   Copyright 2013-2015  www.sinnvolle-geschenke.ch